Navigation

Termine

Aktuelles

Wehr

Die Zukunft der Taizé-Gottesdienste ist weiterhin ungeklärt. Soweit mehr absehbar ist, erfahren Sie es hier.
Die Nutzung der Schlosskirche für die Taizé-Gottesdienste ist seit einiger Zeit in Abklärung. Leider scheint das ein komplexes Thema zu sein.

Wir hoffen, dass es sich im Juli 2017 klären lässt.


Dubioses Interesse an "Freunde-Schloss-Beuggen"
In China versucht jemand, Internet-Adressen, die mit "freunde-schloss-beuggen" beginnen, zu registrieren.

Es könnte ein Betrugsversuch auf uns zukommen, bitte seien Sie wachsam.

Schlosskonzerte finden weiterhin statt, mehr Details auf der Internet-Seite:
www.skb-beuggen.com

Ständige Angebote/Termine:

Icon TagzeitengebetDie Tagzeitengebete
in Schloss Beuggen werden von der Kommunität Beuggen verantwortet und finden in der Kommunität statt. Sie sind herzlich eingeladen. Wegen der Details wenden Sie sich bitte direkt an die Kommunität..


Ausstellung zur Heimerziehung in Rheinfelden
Die Stadt Rheinfeldenn zeigt eine Ausstellung zum Thema: Verwahrlost und gefährdet? Heimerziehung in Baden-Württemberg 1949 bis 1975.
Dauer: 07.07. – 05.08.2017
Ort: Schauraum der Stadt, Karl-Fürstenberg-Str. 17, 79618 Rheinfelden (Baden)
Öffnungszeiten: Mo - Fr 10 – 18 Uhr, Sa 10 – 13 Uhr
Eröffung am 13.7.19 Uhr
Eintritt: 2€
Mehr dazu im Flyer, hier zu lesen

Einmal Heimkind – immer Heimkind ? Diese Frage stellen sich Schätzungen zufolge bundesweit etwa 800.000 Menschen, die in den 50er, 60er und 70er Jahren in Heimen aufgewachsen sind.
In Baden-Württemberg existierten zwischen 1949 und 1975 über 600 Säuglings-, Kinder- und Jugendheime. Neben Institutionen in staatlicher, kommunaler und kirchlicher Trägerschaft zählen hierzu auch zahlreiche private Klein- und Kleinstheime.
Das Kinderheim im Schloss Beuggen, 1820 als Armen-kinderanstalt und Ausbildungsort für Armenschullehrer gegründet, wird 1954 von der Evangelischen Landeskirche in Baden übernommen.
Die Ausstellung bietet einen Einblick, wie der Alltag in vielen Kinderheimen aussah. Bilder und Dokumente wie Speisepläne, Aktenauszüge und Briefe geben Aufschluss darüber. Das vielseitige Bildmaterial wird speziell in Rheinfelden (Baden) durch zahlreiche Fotos aus dem Kinderheim Beuggen erweitert. Zeitzeugenberichte ergänzen die Darstellung um die Perspektive der Betroffenen und vermitteln dem Besucher eine Vorstellung von den Gefühlswelten der ehemaligen Heimkinder. Die psychische und körperliche Gewalt, die vielfach auf der Tagesordnung stand, wird ebenso thematisiert wie die oft nur kurzen Momente des Glücks.

Ein Beitrag zur Geschichte des Kinderheims
Der schweizer Historiker Dr. Fabian Brändle hat uns freundlicherweise einen Text aus dem frühen 19. Jahrhundert zur Verfügung gestellt.
Im Jahr 1820 zog Christian Heinrich Zeller mit seiner Familie in das damals verwahrloste Schloss Beuggen ein, um eine Freiwillige Armenschullehrer- und Armenkinder-Anstalt zu gründen. Diese Einrichtung hatte große Strahlkraft in Deutschland und der deutschsprachigen Schweiz.
Der schweizer Historiker Dr. Fabian Brändlin hat uns auf einen Text aufmerksam gemacht und uns zur Verfügung gestellt, der ein persönliches und sehr positives Zeugnis über die Arbeit im Schloss Beuggen enthält.
Sie können den Text hier nachlesen.

Oberkirchenrat Werner verlässt die badische Landeskirche
Herr Werner war bislang für Liegenschaften der badischen Landeskirche verantwortlich.
Die Verhandlungen über den Verkauf von Schloss Beuggen wurden unter seiner Verantwortung durchgeführt. Der Freundeskreis hat deshalb immer wieder den Kontakt zu Herrn Werner genutzt, um Details - auch vertraulich - zu erfahren. Der Weggang von Herrn Werner nach Stuttgart bedeutet auch, dass andere Ansprechpartner in Karlsruhe gefunden werden müssen. Die offizielle Mitteilung können Sie hier finden.

Park und Biblischer Garten Beuggen nicht mehr zugänglich
Seit wenigen Tagen sind die Zugänge zum Schlosspark und damit auch zum Biblischen Garten Beuggen mit Kette und Schloss versperrt. Wir bedauern das sehr und sind damit wohl auch nicht allein.
Da das Schlosshotel planmäßig eröffnet hat, ein Tag der offenen Tür hat am 12.3. stattgefunden, konnte man hoffen, dass der Park für die Hotelgäste in einem attraktiven Zustand gehalten wird.

Kirchliches Programm im Schloss
Seit Mitte Januar liegt das neue Programm von Erwachsenbildung und des Kontor für Glaube, Wissenschaft und Kultur Schloss Beuggen vor.
Es sind erfreulich viele Veranstaltungen im Schloss geplant. Wir wünschen den Veranstaltern viel Erfolg. Sie können sich das Programm auch hier (Spalte links) ansehen und herunterladen.
Landeskirche, Kirchenbezirk und der neue Eigentümer haben ihr Interesse bekundet, dass im Schloss weiterhin Platz für ein kirchliches Programm sein wird.

Adressänderung
Seit dem 15.12.2016 musste das Schloss von allen bisherigen Nutzern geräumt sein. Post an den Freundeskreis kann deshalb nicht mehr an "Schloss Beuggen" geschickt werden.
Bitte verwenden Sie bis auf Weiteres als Adresse:
Freundeskreis Schloss Beuggen e.V.
c/o Reichert
Seebodenstr. 14
79664 Wehr
Danke!

Ade biblischer Garten
Ab 1.1.2017 gehört das Schloss mitsamt dem umgebenden Areal nicht mehr der Evangelischen Landeskirche in Baden sondern dem Architekten Kai Flender.
Herr Flender hat uns mitgeteilt, dass die Infrastruktur, die zur Pflege des biblischen Gartens erforderlich ist, vom Team nicht mehr genutzt werden kann.
Im Biblischen Garten befinden sich heute ca. 20 Pflanzen, die nicht frostfest sind und auf die Überwinterung im Teehaus angewiesen sind. Das ist ab diesem Dezember schon nicht mehr möglich.
Auch Wasser Strom stehen im kommenden Jahr nicht mehr zur Verfügung. Unter diesen Umständen kann das Team vom Biblischen Garten die Pflege des Gartens leider nicht mehr durchführen.
Damit wird wahrscheinlich die faszinierende Entwicklung des Gartens seit dem Jahr 2008 ein jähes Ende finden. Schade.

Das Schloss ist verkauft
Information für die Öffentlichkeit am 22. April
Was sind die "harten Fakten"?
Der Verkauf ist komplett abgeschlossen seit der Zustimmung des Landeskirchenrats am 20.4.2016.
Der Eigentumsübergang erfolgt zum 1.1.2017, d.h. alle Veranstaltungen und Tagungen im Jahr 2016 werden wie geplant stattfinden können. Ob und wie das heutige VCH-Hotel ab dem Jahr 2017 weitergeführt wird, wird mit Priorität vom Käufer, Kai Flender, bearbeitet.
Für das kirchliche Angebot in Schloss Beuggen ab dem Jahr 2017 ist ein Konzept in Arbeit, eine Arbeitsgruppe in Karlsruhe unter Leitung von Oberkirchenrat Stefan Werner wird über Möglichkeiten zur inhaltlichen und finanziellen Unterstützung beraten.
"Tüllinger Höhe", Evangelische Erwachsenenbildung und das inhaltliche Angebot des Vereins Tagungsstätte (Studienleiter Pfarrer Martin Abraham) bleiben in Schloss Beuggen.
Das Haus der Kirchenmusik und die südbadische Stelle von Mission & Ökumene der Landeskirche werden Schloss Beuggen verlassen.
Grundsätzlich ist jedoch noch Vieles ungeklärt.
Einen ausführlichen Bericht finden Sie in der Badischen Zeitung über diesen Link. Zum Lesen sehr empfohlen!
Auf dem Foto von links: Ingo Horsch, Bärbel Schäfer, Stefan Werner, Doris Banzhaf, Kai Flender, Klaus Eberhardt.

zuletzt geändert: 25.6.2017
Freundeskreis Schloss Beuggen e.V. Kontakt über
Webmaster (at) freunde-schloss-beuggen.de
Spendenkonto bei der Sparkasse Lörrach Rheinfelden BLZ 683 500 48 Kontonr. 216 6833 internat. Kontonr. DE72 683 500 48 000 216 6833
Sollten Sie auf einen Fehler stoßen, bitten wir Sie sehr herzlich um ein E-Mail an:
Webmaster ( at ) freunde-schloss-beuggen.de, danke!
Die Seite ist für Firefox ab einer Bildschirmgrösse 1024 x 800 optimiert.